28.07.2008

Ein gemeinsames Forschungsprojekt der Schweizerischen Vogelwarte Sempach und der Universitäten Bern und Wien beweist, was bislang nur vermutet wurde: Die bedrohten Auerhühner und Birkhühner erleiden umso mehr Stress, je intensiver ihr Lebensraum vom Wintersport genutzt wird. faunalvs druckt die Medienmitteilung1 der Vogelwarte Sempach vom 3. März 2008 ab und lässt zwei Speziallisten zu Wort kommen - den Auerhuhnexperten Pierre Mollet der Vogelwarte Sempach und Sven Wirthner, der seine Diplomarbeit im Rahmen des genannten Projektes mit Birkhühnern gemacht hat.

03.11.2006
Tourismus- und Freizeitaktivitäten, auch in abgelegenen Gebieten, nahmen in den letzten Jahrzehnten ständig zu. Die zunehmende menschliche Störung, insbesondere im Winter durch Schneesportler, beeinflusst zahlreiche Wildarten. Unter anderem davon betroffen ist das Birkhuhn (Tetrao tetrix), eine Charakterart der borealen und subalpinen Ökosysteme, dessen Bestände in vielen Regionen der Alpen stark rückläufig sind. -- Diplomarbeit von Sven Wirthner