03.09.2013
In der Westschweiz gelang 2012 zum zweiten Mal in Folge eine Brut: Ein Jungvogel (Denis W109) flog erfolgreich aus. In der Region Derborence haben genetische Untersuchungen zudem Erstaunliches gezeigt. Und trotz vielversprechender Anzeichen schritt das Paar bei Leukerbad erneut nicht zur Brut. Insgesamt flogen 2012 in den Alpen 10 «wilde» Jungvögel aus (14 im 2011). Zehn weitere wurden freigelassen (9 im 2011). Das internationale Wiederansiedlungsprogrammwurde auf die Region des Massif Central (Frankreich) ausgeweitet: Zwei Vögel wurden in den Grands Causses ausgewildert. Ziel ist es, eine Verbindung zwischen der Alpen- und der Pyrenäenpopulation zu schaffen. Seit Beginn des Wiederansiedlungsprogramms 1986 wurden mehr als 190 Vögel freigelassen. 115 Jungvögel schlüpften in Freiheit.

04.02.2013
Bereits zum siebten Mal in Folge suchten Ornithologen aus der Schweiz, Frankreich, Österreich und Italien zeitgleich von verschiedenen Beobachtungspunkten im Alpenraum aus nach Bartgeiern (Gypaetus barbatus). Die vom International Bearded Vulture Monitoring IBM organisierten Internationalen Bartgeier-Beobachtungstage fanden vom 6. bis 12. Oktober 2012 statt. Fokustag war der 6. Oktober 2012. Aus den Resultaten der Bartgeier-Beobachtungstage lässt sich die Grösse der Bartgeierpopulation in den Alpen abschätzen.

04.02.2013
Das Jahr 2011 war erneut ein Rekordjahr hinsichtlich der Brutpaare und der ausgeflogenen Jungvögel des Bartgeiers (Gypaetus barbatus) in den Alpen. Insgesamt begannen 20 Paare eine Brut, 14 Jungvögel wurden flügge. Die Bartgeier der Westschweizer Alpen haben ebenfalls zu diesem Erfolg beigetragen, denn das Paar bei Derborence VS hat nach misslungenen Brutversuchen in den Jahren 2008 bis 2010 wieder erfolgreich einen Jungvogel aufgezogen. An zwei weiteren Orten in der Westschweiz bilden sich Brutpaare, die hoffentlich bald zur Selbsterhaltung der Bartgeierpopulation in den Alpen beitragen werden.

12.01.2012
Das Jahr 2010 begann vielversprechend: Im Januar begann das Paar Derborence mit einer Brut. Die Brutzeit verlief ohne grössere Probleme, und bald schlüpfte auch ein junger Bartgeier. Im April jedoch starb der Jungvogel und mit ihm die Hoffnung, dass in der Westschweiz nach 2007 wieder ein junger Bartgeier ausfliegen würde. Erfreulich war im Jahr 2010 die erneute Zunahme an Beobachtungen von Altvögeln in den Westschweizer Alpen. Ein Lichtblick ist auch, dass in der Region Leukerbad VS zwei Altvögel längere Zeit zusammen verbrachten, was auf eine Paarbildung hoffen lässt.

21.01.2011
Eine Studie der Universität Bern untersuchte, wie lange die Auswilderung von jungen Bartgeiern (Gypaetus barbatus) noch fortgesetzt werden müssen, um sicherzustellen, dass die Population mit grosser Wahrscheinlichkeit selbst überleben wird?